fbpx
nach oben

Beispielsweise versteckte Annahmen

Februar, 2020
21/02, 10:00 - 21/02, 13:00

tbd, Berlin

Kritisches Denken klingt spannend, aber auch so trocken und rational? Erleben Sie unseren Ansatz anhand der beeindruckenden Handlung von Juli Zehs Roman „Unterleuten“, üben Sie den Perspektivenwechsel und lernen Sie, wie Sie Ihren unbewussten Annahmen auf die Schliche kommen.

Wir sind überzeugt: Persönliche und berufliche Herausforderungen liegen meist ganz nah beieinander und Konflikte darüber, wann wer wie im Unrecht ist, kennen wir alle zuhauf. Inspiriert von „Unterleuten“ haben wir eine Format entwickelt, in dem wir sowohl für die berufliche Zusammenarbeit in vielfältigen Teams und Multistakeholderprojekten als auch für unser gesellschaftliches Zusammenleben konkrete Hilfestellungen erarbeiten.

Wir laden Sie herzlich ein, Protagonisten zu werden. Tauchen Sie mit uns ab in die vielfältigen Lebensentwürfe, Verstrickungen und Befindlichkeiten der fiktiven Dorfgemeinschaft.

An offenen Vormittagen gestalten wir Raum für (Selbst-)Reflektion und geben einen Einblick in unsere Arbeit mit Organisationen. Hier zeigen wir Bewährtes und erproben Neues, jeweils angewendet auf ein Thema.

AN DIESEM OFFENEN VORMITTAG ERLEBEN SIE…

  • einen spielerischen Einstieg ins Kritische Denken durch eine richtig gute Geschichte, die die relevanten moralischen Fragen unserer Zeit anspricht.
  • dass sich mehrere Menschen berechtigter Weise zugleich im Recht fühlen können, obwohl sich ihre Ansichten widersprechen. Sie lernen konkrete Methoden kennen, mit solchen und ähnlichen Situation in Ihrem Alltag umzugehen, die Sie im Alltag im Umgang mit Mitmenschen, Kollegen und Stakeholdern unterstützen.
  • was Annahmen sind, welche Rolle sie in Ihren Meinungen spielen, warum sie oft unbewusst sind und wie man ihnen trotzdem auf die Schliche kommen kann.

SIE SIND HIER RICHTIG, WENN SIE…

  • die Ansätze und Prinzipien des Kritischen Denkens kennenlernen möchten.
  • in heterogenen Teams oder Multistakeholderprojekten arbeiten und viel Zeit in die Klärung von Missverständnissen oder Konflikten investieren.
  • sich fragen, wie wir Dialog in unserer Gesellschaft über die Filterblasen hinweg möglich machen und fördern können.

Das Training findet am Freitag, den 21.02.2020 von 10-13 Uhr in einem noch zu bestimmenden Veranstaltungsort in Berlin statt.

Kosten

Wir haben Platz für 6-9 Teilnehmende und bitten um einen Unkostenbeitrag von 49€ brutto pro Person.

Wir vergeben auch Förderplätze. Sprechen Sie uns hierfür gerne an.

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen.

Anmeldung per E-Mail unter team@bspw.xyz