fbpx
nach oben

Eine Arbeitswelt wie sie uns gefällt

New Work Veranstaltungsreihe / 2-stündige Abendveranstaltungen / seit 2015

Die Idee: “Eine Arbeitswelt wie sie uns gefällt” ist eine seit 2015 von BSPW in Kooperation mit der Wigwam eG, tbd* und Flipped Job Market organisierte Veranstaltungsreihe in Berlin. Mehrmals im Jahr erkunden wir in einer Abendveranstaltung ausgewählte Themen aus dem Bereich New Work (aka Neues Arbeiten). Hierfür werden stets Expert*innen eingeladen, um Themen wie Jobsharing, New Pay oder Working Out Loud (WOL) zu diskutieren bzw. zu erproben. 

Unser Beitrag: Das Team von BSPW beteiligt sich je nach Bedarf inhaltlich, konzeptionell und organisatorisch und hält das Netzwerk zusammen.

Warum wir die Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen haben: 

Wir glauben, dass viele Menschen sich New Work wünschen, darunter aber gänzlich unterschiedliche Dinge verstehen. Diese Perspektiven bringen wir zusammen, weil auch wir Arbeit anders denken möchten, damit der Wandel von vielen getragen wird. In den Veranstaltungen setzen wir uns ernsthaft mit den Konzepten und Ideen einer neuen Arbeitswelt auseinander und laden so die Zukunft in die Gegenwart ein.

Wer direkte Einladungen zu der Veranstaltungsreihe bekommen möchte, maile bitte an info [at] arbeitswelt.xyz mit der Bitte um Aufnahme in den Einladungsverteiler.

 

Mehr über die Veranstaltungsreihe „Eine Arbeitswelt wie sie uns gefällt“

Unter Schlagworten wie ‚New Work’, ‘Arbeit 4.0’, ‘Jobs mit Sinn’ oder ‚Holacracy‘ soll das Verständnis von Arbeit und Leben neu besetzt werden. Es geht um Digitalisierung und Agilität, Selbst- und Mitbestimmung, Flexibilität und faire Löhne oder auch um sinnhafte Arbeit und neue Wege zum passenden Job.

Organisationen wollen mithalten und attraktive Arbeitgeber sein. Wir wollen mit Begeisterung zur Arbeit gehen können und möchten einen Sinn in dem erkennen, was wir tun. So weit, so verständlich: Wer möchte schon ein starres Unternehmen sein oder vor Stress schlecht gelaunt werden, auf einen Burnout zusteuern und sein Leben auf einer Karriereleiter fristen? Gleichzeitig beobachten wir, dass das Work-Life-Balance-Mantra im Ohr auch Druck ausübt. Bei Organisationen nach Wandel und bei uns: „Sei fit und gelassen“, „Widme dich deinen Freunden und Hobbies“, „gestalte deinen Arbeitsplatz und beteilige dich“, „geh doch auch mal offline und sag Nein“, „sei erfolgreich, aber Geld ist nicht alles“.

Mit unserer Veranstaltungsreihe „Eine Arbeitswelt, wie sie uns gefällt?“ greifen wir diese Themen, Fragen und Ambivalenzen auf: Wo beginnt Selbstwirksamkeit und wo endet sie in Fremdbestimmung? Wo engagieren wir uns für Nachhaltigkeit und wo dienen wir der Wachstumsgesellschaft? Wo beginnt Freiheit, und wo die Prekarisierung? Wo fängt der Traum vom sinnvollen Arbeiten an, wo wacht man mit der ausstehenden Rechnung für die Miete in der Hand auf? Und wie können wir uns kollektiv organisieren, um Antworten auf diese Fragen zu finden?