fbpx
nach oben

Agile Leadership durch kritisches & systemisches Denken

Offene Trainingsreihe / 3 x zweitägige Trainings / seit 2018

Die technologischen Entwicklungen sind rasant. Der digitale Wandel ist in vollem Gang und hat weitreichende Konsequenzen nicht nur für unsere Arbeitsabläufe, sondern auch für unsere Interaktionen, Beziehungen, Denk- und Handlungsweisen. Die Digitalisierung gibt einen neuen Takt vor, der von Menschen und Organisationen gleichermaßen einen fortwährenden, schnellen und gut strukturierten Austausch erfordert, in dem sich komplexe Probleme interdisziplinär lösen lassen und Zukunft gemeinsam gedacht werden kann.

WAS BEDEUTET „AGILE LEADERSHIP“?

Agiles Führen heißt, überschaubare Ziele zu formulieren und auf dem Weg dahin in kurzen Zyklen miteinander Maßnahmen zu planen, die Umsetzung zu koordinieren, die Ergebnisse zu reflektieren und die gemeinsame Tätigkeit kontinuierlich zu verbessern. Im Austausch über Ziele, Fortschritte und Ergebnisse im Team in kurzen Intervallen und nach klaren Regeln sind das kritische Denken und die konstruktive Auseinandersetzung essentiell. Nur so können wir über den Tellerrand blicken und neue Ideen auf den Weg zu bringen. Die Visualisierungen am Kanban-Board verringern Missverständnisse und fördern das zügige Bearbeiten von Aufträgen sowie das effektive Treffen von Entscheidungen. Auch Fehlplanungen werden so schnell entdeckt und korrigiert oder gar in neue kreative Lösungen überführt. In einem fortwährenden Lernprozess werden die Produkte und Prozesse also immer weiter an die individuellen Bedürfnisse von Kund*innen und Mitarbeiter*innen angepasst.

UNSERE TRAININGSREIHE

Agiles Arbeiten beschränkt sich dabei nicht auf Softwareentwicklung, es ist vielmehr eine strukturierte, inkrementelle Vorgehensweise zur Lösung komplexer Fragestellungen. Es erfordert von allen Beteiligten ein neues Führungsverständnis: Und zwar die Bereitschaft, das eigene Denken und Verhalten kontinuierlich zu hinterfragen und kollektiv zu lernen. Wie das geht und welche Methoden & Haltung dabei helfen, lernen Sie in unserer 3-teiligen Trainingsreihe „Agile Leadership“ mit jeweils 2-tägigen Trainings (ausführliche Trainingsbeschreibungen sind verlinkt):

  1. SELBSTFÜHRUNG – DAS AGILE MINDSET
  2. SELBSTORGANISIERTE TEAMS AGIL FÜHREN
  3. DIE ORGANISATION AGIL TRANSFORMIEREN

Erleben Sie mit zwei Trainer*innen nicht nur die agilen Arbeitsprinzipien, sondern das Führungsverständnis dahinter. Lassen Sie sich mit geballter Kompetenz inspirieren. Bringen Sie dazu Ihr Veränderungsprojekt mit, arbeiten Sie in den Trainings daran und tauschen Sie sich mit den anderen Teilnehmenden über Ihre Herausforderungen aus. 

DIE TRAINER*INNEN

MAREN DREWES

Seit 2011 berät und begleitet Maren Teams und Organisationen mithilfe des kritischen Denkens bei ihren Veränderungsprozessen. Die studierte Philosophin und Kunsthistorikerin hat sich 2018 mit ihrer Kollegin Claire Born zusammen getan und das Unternehmen beispielsweise gegründet. Maren ist überzeugt, dass Unternehmungen im 21. Jahrhundert, die unsere Gesellschaft weiterentwickeln sollen, auf kritischer Reflexion basieren müssen. Die Forderungen nach New Work, Selbstorganisation, transparenter Kommunikation, flachen Hierarchien und wertegeleiteter Arbeit lassen sich nur dann realisieren, wenn die Beteiligten zum sowohl systemischen als auch kritischen Denken befähigt werden und Räume für diese Denkprozesse und die regelmäßige Kommunikation darüber geschaffen werden.

MALTE BOLL

Malte Boll ist ein erfahrender Unternehmer und bekennender Praktiker, der seine Berufstätigkeit zunächst im Tischlerhandwerk begonnen hatte, wo er den Meistertitel führt. Als Gründer und Geschäftsführer zweier Unternehmen konnte er persönlich Erfahrungen als Führungskraft sammeln. Malte Boll führt einen Master of Business Administration (MBA) und ist als systemischer Organisationsberater zertifiziert. Er vereint daher fundierte methodische Kompetenzen und praktische Erfahrungen. Seit 2009 begleitet er öffentliche und zivilgesellschaftliche Organisationen bei Veränderungsprozessen sowie persönliche Entwicklung von Führungskräften und Teams. Geprägt ist seine Arbeit von einer systemischen, integralen Haltung sowie einer lösungs- und ressourcenorientierten Vorgehensweise. 

CLAIRE BORN

Claire hat ihren beruflichen Werdegang in agilen Umfeldern gestartet und nicht mehr verlassen. Als Verantwortliche in der Personal- und Unternehmensentwicklung einer Berliner Kommunikationsberatung hatte sie die Aufgabe Selbstorganisation und agiles Projektmanagement im Tagesgeschäft und auch in Kundenprojekten zu etablieren. Claire studierte Politikwissenschaft und Psychologie und berät nun als Gründerin und Geschäftsführerin von beispielsweise Kunden aus allen Sektoren mit einem systemisch-kritischen (Denk-)Ansatz, welcher für sie die Voraussetzung für Selbstorganisation, Co-Creation und agile Führung darstellen. Es ist Claire ein Anliegen, nicht nur anekdotisches Wissen in ihren Trainings zu vermitteln, sondern das Erleben in den Vordergrund zu stellen.